Tonmeister.

Tonmeister

Die Aufgaben eines Tonmeisters beim Film

Der Tonmeister ist für die Beschaffung des benötigten Tonequipments für die geplante Produktion zuständig. Zu seinem Equipment am Filmset gehören z.B. Mikrofone, Tonmischer, Tonangel, Monitoring (z.B. bei Moderationen) und weiteres Zubehör. Der Tonmeister zeichnet alle O-Töne z.B. bei Interviews auf. Es gehört auch zu den Aufgaben Umgebungsgeräuschen, den s.g. Setton aufzuzeichnen, welche bei der späteren Postproduktion sehr wichtig ist um den Film mit Leben zu füllen.

Tonmeister als Mediengestalter

Anders als bei bei TV-Produktionen wo die Aufgaben des Tonmanns meist von einem Kameraassistenten übernommen wird, setzt man bei einem Spiel- oder Werbefilm einen Tonmeister ein. Meist verfügt der studierte Tonmeister über jahrelange Erfahrung verschiedenster Produktionen. Tonleute werden neben dem klassischen Studium in Form des Mediengestalter Bild und Ton ausgebildet. Hinzu kommt meist noch die Erfahrung aus Studioproduktionen, welche auch bei Dreharbeiten on-location sehr hilfreich für das gesamte Produktionsteam ist. Bei der Postproduktion erstellt der Tonmeister auch die Tonmischung für den Film.


Das exklusive Filmlexikon das alle wesentlichen Begriffe der Filmbranche erklärt. Was Dich in dieser Webserie erwartet ist exklusiver und kostenloser Content, Tipps aus der Praxis und meine Erfahrungsberichte aus über 17 Jahre Arbeit als Kameramann, Producer und Kaufmann in der Fernseh- und Werbefilmbranche. Abonniere jetzt unseren Kanal!


Relevante Glossareinträge

nach oben