Schlagwort: animation studio düsseldorf

animation-studio-duesseldorf

Animation Studio und CGI Studios

Animation Studio und CGI Studio

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Animation Studio entstehen Produktionen, welche Motion Design, Illustrationen und 3D-Reading beinhalten. Kreativfilm ist der zuverlässiger Partner für 3D-Animation und CGI. Egal ob aufwändige Character-Animation, visual Effects oder einfaches Motion Design. Wir können als Full Service Agentur im Bereich 3D und CGI jede Produktion umsetzen und entwickeln mit unseren Kunden zusammen die Konzeption, egal ob für ein TV Commercial, für einen Kinospot oder den imposanten Film für Social Media.

Die Lösungen in diesem Artikel bieten Unternehmen und Agenturen 3D-Animationen in TV-Spot-Qualität. Die CGI Animation Studios aus Düsseldorf liefern mit Kreativfilm als Full Service Dienstleister professionelle Ergebnisse für Online- und Media-Kampagnen. Dieser Artikel zeigt kreative Möglichkeiten und Beispiele, die uns als Animationsfilm Agentur mit einem Studio zur Verfügung stehen. Hier möchte ich zum einen die erfolgreichen Kampagnen und deren Ziele vorstellen und zum anderen auch die Aufwände, die ein CGI Studio leistet, aufzeigen.

3D-Animationen können in der professionellen Unternehmens- und Produktkommunikation eine große Rolle spielen. Im Animations-Studio produzieren wir Filme, die komplett virtuell entstehen oder mit Hilfe von digitalen Scans, Motion Capture oder Volume Capture durch menschliche Performances ergänzt werden. Die Möglichkeiten digitaler Bildproduktion sind heutzutage nahezu unbegrenzt und die über 20-jährige Erfahrung unserer Experten in diesem Bereich kann jede Idee Wirklichkeit werden lassen. Was vorstellbar ist, ist auch machbar.

CGI steht für „Computer Generated Imagery“ und hat in der Filmproduktion und bei der Erzeugung visueller Spezialeffekte eine wichtige Bedeutung. Unser Team der CGI-Studios verfolgen wir das Ziel, mit hochwertigen 3D-Renderings, Motion Design und Illustration Geschichten zu schreiben, mit denen ein Unternehmen oder eine Agentur hochwertige und einzigartige Online-Kampagnen umsetzen kann.

CGI-Studio-Produktionen für 3D-Animationen

Die Produktionen eines erfahrenen CGI-Studios für 3D-Animationen zeichnen sich durch zahlreiche positive Eigenschaften aus:

  • Kreativität: Der kreative Spielraum bei der Umsetzung von 3D-Animationen ist enorm, sodass der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt sind. Ganz egal, um welche Ideen und Vorstellungen es geht – alles ist möglich im Animationsstudio und es gibt keine Einschränkungen bei der Produktion.
  • Visuelle Attraktivität: Eine hochwertige 3D-Animation ist ein echter Eyecatcher. Einzigartige und zum Unternehmen passende Animationsstile können einen Wow-Effekt beim Betrachter hervorrufen, der letztlich dazu beiträgt, dass bei der Zielgruppe ein „Anker“ gesetzt wird.

  • Dynamik: 3D-Animationen können sich durch eine große Dynamik auszeichnen. Da sich alles animieren oder simulieren lässt, sind unendliche Bewegungsmöglichkeiten der virtuellen Kamera und der Objekte im Bild realisierbar.
  • Hervorhebung von Details: Im 3D-Animationsstudio entstehen 3D-Animationen, die sehr viele Details haben. Jedes feinste Detail lässt sich genau visualisieren, sei es der Kupferdraht einer Maschine oder ein Algorithmus in einer Software. Egal wie komplex ein Prozess oder ein Produkt ist, über Animationen und digitale Bilder können sie veranschaulicht und für den Zuschauer verständlich gemacht werden.
  • Starke Wirkung: Eine 3D-CGI Animation ermöglicht eine realitätsnahe Darstellung und kann daher beim Zuschauer stärkere Emotionen wecken – und letztlich auch dazu beitragen, dass er sich länger an das Gesehene erinnert.

Insgesamt haben die in CGI-Studios produzierten 3D-Animationen viele Vorteile für die Filmproduktion. So lassen sich beispielsweise nachträglich alle Bereiche eines 3D-Modells noch einmal anpassen. Die Modelle können zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwendet werden. Gleichzeitig werden die Risiken bei der Filmproduktion durch 3D-Animationen reduziert, weil etwa die Einflüsse der Pandemie oder die Wetterbedingungen für eine solche Produktion nicht so bedeutend sind.

Welcher Aufwand ist mit einem 3D-Animationsfilm verbunden?

Im Animation Studio Düsseldorf haben wir die Erfahrung gemacht, dass eine 3D-Produktion mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden ist als andere Filmproduktionen wie ein realer Film. Angesichts der genannten Pluspunkte macht sich dieser Aufwand aber bezahlt. Fest steht: Je realistischer und detailgetreuer die Animationen ausfallen sollen, desto teurer wird auch die Produktion.

Zudem haben 3D-Produktionen eine lange Produktionsdauer. Zunächst ist eine Vorlaufzeit für die Beratung und Kreation notwendig. Diese beläuft sich je nach Projekt auf ein bis zwei Monate. Danach kümmert sich das Team des CGI Studios um Illustrationen und das Storyboard. Das digitale Skelett wird entworfen und die Farben werden definiert. Das 3D-Rendering ist einer der letzten Schritte. Auch das Sounddesign und die Musik müssen hinzugefügt werden. Demzufolge kann eine 3D-Produktion einige Wochen bis Monate dauern – je nachdem, wie lang und komplex der Spot ist.

Kosten und Produktionszeit lassen sich reduzieren, wenn die Produktion auch reale Szenen mit echten Figuren beinhaltet und lediglich durch 3D-Animationen ergänzt wird.

Die Kosten für einen Animationsfilm

Für einen 3D-Animationsfilm muss man in der Regel mit Kosten von 30.000 bis 100.000 Euro rechnen, abhängig vom Aufwand und Inhalt.

2D-Animationsfilme kosten circa zwischen 5.000 und 10.000 Euro.

Die eventuell höheren Kosten bei der ersten Entwicklung von digitalen Modellen (z.B. Fahrzeugen, Maschinen oder Charactern) amortisieren sich mit jeder Verwendung. Wenn Sie bei einem Realfilm etwas gedreht haben, ist es so wie es ist und kann im Grunde nicht für eine zukünftige zusätzliche Verwendung ohne Probleme angepasst werden. Alle in 3D erstellten Objekte und Modelle können jederzeit und für jeden Einsatzzwecke wieder verwendet werden, zum Beispiel weitere Filme, Webanwendungen, Print-Anzeigen, Social Media Snippets, wenn gewünscht sogar für Virtual Reality und Augmented Reality-Anwendungen.

Zusätzlich sind die Risiken in der Herstellung geringer, da zum Beispiel äußere Einflüsse wie Wetter, pandemische Krisensituationen oder der Ausfall eines Schauspielers nicht so eine große Rolle spielen.

Eine 3D-Animation kann mit einem höheren Aufwand und höheren Kosten verbunden sein als eine Realfilm-Produktion. Je realistischer und detailgetreuer die Animationen ausfallen sollen, desto aufwändiger wird auch die Produktion. Angesichts der genannten Pluspunkte macht sich dieser Aufwand aber bezahlt.


Beispiele für 3D Animationsfilme

In den nächsten Abschnitten erläutere ich anhand Beispiele für Animationsfilme, mit welchem Produktionsbudget man für 30 Sekunden Film rechnen muss. So lässt sich eine gewisse Vergleichbarkeit der Aufwände für die einzelnen Produktionen ermöglichen.

Wichtig zu wissen ist, dass es zwischen 3D-Animationsfilmen und realen Filmen bei der Umsetzung aufgrund des Budgets große Unterschiede gibt. Bei einem Animationsfilm kosten die einzelnen Sekunden viel Geld, weshalb jede Sekunde Film genau geplant und vorab definiert wird. Bei einem realen Film ist es hingegen nicht so schlimm, die Geschichte doch etwas ausführlicher zu erzählen als anfangs geplant, weil ein paar Sekunden mehr hier nicht so ins Gewicht fallen. Dies ist bei Animationsfilmen nicht so einfach möglich. Jede Sekunde ist teuer, weshalb man sich schon bei der Planung genau zeitlich festlegen muss, um hohe Zusatzkosten zu vermeiden.

Der VW Beetle auf dem Weg zum Volkswagen Service

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Budget für 30 Sekunden dieser Art des 3D Animationsfilms liegt zwischen 70.000 und 100.000 Euro. Der Spot ist vollständig in 3D animiert. Der Stil zeichnet sich durch fotorealistische Hintergründe aus, die in der Produktion aufgrund ihrer realistischen Detailtreue aufwendig und komplex sind. Auch das Rendering ist bei diesem Animationsfilm mit einem hohen Aufwand verbunden – und dauert dementsprechend lange. Durch die fotorealistischen Hintergründe und die komplexen Animationen müssen große Datenmengen verarbeitet werden. Jedes Frame wird einzeln berechnet, was auch an leistungsfähigen Rechnern einige Stunden oder sogar Tage dauern kann.

In dem Beetle-Werbespot kommen Autos zum Einsatz, die durch ihre Mimik vermenschlicht werden. Diese lassen sich durch ein digitales Skelett (RIG-Skelett) erzeugen. Es wandelt das statische Bild in Bewegung um. Für dieses Video muss der Modellierer mehrere Riggs für die Teile eines Charakters erzeugen und kann so gezielte Bewegungen darstellen. Durch das RIG-Skelett lassen sich die die Modelle – also die Autos – wie eine Marionette durch die Szene bewegen.

Bei diesem Animationsfilm ist das RIG-Skelett äußerst komplex, da sogar die Mundbewegungen der Autos nachgebildet werden müssen. Dafür setzt der Modellierer zum Beispiel links und rechts Punkte, um die Mundwinkel nach oben zu ziehen und das Auto lächeln zu lassen. All diese kleinen Details kosten der Agentur für den Animationsfilm viel Arbeit und Zeit – und tragen letztlich zu den hohen Produktionskosten für diesen Ergebnis bei.

Android Nexus Studios – ein Animationsfilm gegen Mobbing

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Budget für diesen Animationsfilm liegt geschätzt zwischen etwa 60.000 und 75.000 Euro. Dieser Film ist im Vergleich zum VW-Werbespot durch viel simplere Animationen gekennzeichnet. Auch die Hintergründe sind einfacher gehalten.

Es ist durchaus denkbar, dass teilweise auch echte Videoaufnahmen als Hintergrund zum Einsatz kommen. Diese wurden dann unscharf gemacht, um den Aufwand des Animationstudios erheblich zu senken und Kosten zu sparen. Möglicherweise handelt es sich hierbei also um eine Mischung aus realer Umgebung und animierten Charakteren.

Auch die einzelnen Figuren sind simpler animiert. Sie sind unrealistischer gehalten – mit sehr einfachen Armen und Beinen. Dementsprechend sind die Kosten für diesen 3D Animationsfilm im Vergleich zum VW-Werbespot auch geringer anzusetzen.

Animationsfilm für Trolli Fruchtgummi

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei dieser Art Animationsfilm entstehen Kosten in Höhe von etwa 60.000 bis 70.000 Euro. Der Spot wurde vollständig dreidimensional animiert, kommt aber mit sehr simplen Hintergründen aus. Es handelt sich hierbei zwar um 3D-Animationen, dennoch fällt bei der Betrachtung auf, dass viele glatte und einfarbige Flächen verwendet werden. Das vereinfacht das 3D-Rendering.

Die Charaktere sind komplexer als die Hintergründe, damit sie eine ansprechende Optik erhalten. Hier wurde auch mit mehr Details gearbeitet. Auffällig ist, dass bei diesem Animationsfilm die Lichtsetzung komplett wegfällt. Schatten und Kontraste gibt es nicht, was wiederum dem Animationsstudio viel Arbeit spart – und somit die Produktionskosten senkt.

Werbespot für Dyson Staubsauger: Kombination aus Realfilm und Animationsfilm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Budget für diesen Werbespot beläuft sich auf ungefähr 50.000 bis 60.000 Euro. Er ist eine Kombination aus 3D-animierten Szenen und einem realen Film. Das senkt die Kosten, stellt das Produktionsteam aber auch vor eine Herausforderung. Denn: Die einzelnen Szenen und die zwei verschiedenen Filmstile müssen zusammenpassen. Der Betrachter soll am besten kaum merken, dass Teile des Films animiert sind. Dementsprechend kommt es beim Dyson Werbespot vor allem auf eine detaillierte Planung des Storyboards an. Die realen Szenen sind sehr akkurat zu drehen, damit sie sich gut mit den 3D-Animationen zusammenführen lassen.

Die Schauspieler haben bei dieser Art der Produktion ebenfalls eine große Hürde zu bewältigen: Sie müssen ohne Staubsauger in der Hand agieren, denn dieser wird erst später animiert. Im Dyson Werbespot wurde das sehr professionell umgesetzt. Realer Film und Animation wechseln sich ab und für den Betrachter ist kaum zu unterscheiden, ob der Staubsauger im Realfilm echt oder animiert ist. Die 3D-Animationen wurden optimal in den realen Film eingesetzt und die beiden unterschiedlichen Filmstile funktionieren hier sehr gut zusammen.

Klassischer Industriefilm zum RQ 1290 Philipps Elektrorasierer „Shaver series 9000“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für einen derartigen Werbespot entstehen Kosten in Höhe von circa 50.000 bis 60.000 Euro. Es handelt sich um einen komplett 3D-animierten Industriefilm. Hintergründe, eine Umgebung oder Menschen gibt es nicht, stattdessen liegt der Fokus auf dem Gerät an sich. Im Animationsfilm wird die Zusammensetzung des Geräts im Detail gezeigt: Die einzelnen Komponenten fliegen auseinander, sodass der Betrachter einen Blick in den Rasierer werfen kann.

Um dies zu realisieren, werden die 3D-Daten für die Einzelteile benötigt. Entweder liegen sie vor oder sie werden am PC im Animationsstudio nachgebaut. In der Regel muss jedes einzelne Maschinenteil am Computer animiert werden, was mit einem hohen Aufwand verbunden ist. Etwas weniger aufwendiger wird es, wenn die 3D-Daten zur Verfügung stehen – und zwar in einer solchen Form, dass sie auch von den 3D-Animationsprogrammen genutzt werden können. Dann lassen sich Produktionszeit und -kosten reduzieren.

Werbespot Apple Health „Mindfulness“ – Animationsfilm für mehr Achtsamkeit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für diesen Werbespot von Apple belaufen sich die Produktionskosten auf schätzungsweise 40.000 bis 50.000 Euro. Dieser Animationsfilm ist verglichen mit den anderen Beispielen also der preiswerteste. Dafür gibt es auch gute Gründe: Für die Produktion kommt eine Kombination aus verschiedenen Techniken zum Einsatz. Auffällig ist, dass nur wenige 3D-Szenen vorkommen. In erster Linie wird Motion Design verwendet. Zudem werden Fotos und Standbilder eingefügt.

Der Aufwand für einen solchen Animationsfilm ist niedriger – schon allein deswegen, weil der Anteil des Animationsstudios für die Herstellung der 3D Elemente gering ist. Die Produktionszeit verkürzt sich und im direkten Vergleich ist dieser Animationsfilm preiswerter als die anderen Beispiele.

3D-Animationsstudio – Posten in der Produktion

Viele Personen tragen in CGI Studios dazu bei, dass ein 3D-Animationsfilm zum vollen Erfolg wird. Folgende Rollen sind besonders wichtig:

  • Drehbuchautor und Konzepter: Er erstellt das Konzept, nimmt die Inhalte des Auftraggebers entgegen und entwickelt den roten Faden für das gesamte Projekt.
  • Regisseur und Producer: Er erstellt auf Grundlage des Drehbuchs den kompletten Animationsfilm, koordiniert alle Abläufe und trägt die finanzielle und künstlerische Verantwortung für das Projekt.
  • 3D-Animation, Motion Graphics und Compositing: Bei diesen Tätigkeiten geht es darum, am Computer Entwürfe der Filmbilder und Figuren zu erstellen, 3D-Modelle umzusetzen und bewegte Grafiken zu generieren. Diese Aufgaben übernehmen in der Regel mehrere Personen im Animationsstudio.
  • Sounddesign, Musik, Komposition: Ohne Musik wirkt ein Animationsfilm nicht, deshalb gibt es Personen, die sich um das Einbinden der passenden Musik und das Sounddesign kümmern.
  • Art Direction, Character Design: Der Art Director arbeitet eng mit dem Produzenten und dem Regisseur zusammen. Er legt den visuellen Stil fest, erstellt Konzept- und Produktionsgrafiken und überwacht das komplette Designteam.
  • Texter, Konzepter: Er kümmert sich um die Sprechertexte der einzelnen Figuren, um die zur Markenbotschaft passenden Storyboards und die Letterings für den Film.
  • Kameramann: Soll der Animationsfilm auch reale Aufnahmen enthalten, wird ein Kameramann benötigt, der die Szenen aus dem Drehbuch auflösen kann.

Ablauf einer 3D-Produktion im Animation Studio

animation-studio-duesseldorf

Wird das Team des CGI Studios mit einer 3D-Produktion beauftragt, läuft die Produktion in der Regel in folgenden Schritten ab:

  1. Zielgruppe abstimmen: Wer soll mit dem Animationsfilm erreicht werden? Wie alt ist die Zielgruppe, welche Interessen hat sie und wo ist sie zu finden? Diese und viele weitere Fragen müssen beantwortet werden, um den Animationsfilm perfekt auf die Zielgruppe abzustimmen.
  2. Look der Animation definieren: Soll es eine 2D- oder 3D-Animation sein? Welchen Stil verfolgt sie? Welcher Hintergrund ist gewünscht? Auch das sind wichtige Faktoren, die vor der Produktion mit dem Animationsstudio geklärt werden.
  3. Entwicklung von Drehbuch und Storyboard: Das Drehbuch bestimmt das Thema des Animationsfilms, der Filmtitel und eine Beschreibung der Handlung werden festgelegt. Ein ausführlicher Plan für die Filmabfolge wird im Storyboard festgehalten. Hier geht es darum, die aufeinanderfolgenden Einzelbilder genau zu beschreiben und die Zeit dieser Szenen zu definieren.
  4. 3D-Modelle und -Vorlagen erstellen: Am PC erstellt das Team des CGI-Studios im vierten Schritt nun die einzelnen Rohfassungen für die 3D-Modelle, die für den Animationsfilm benötigt werden.
  5. Animatic: Jetzt wird ein gefilmtes Storyboard erstellt. Die Einzelbilder des Storyboards werden zusammengeschnitten. Manchmal werden auch schon einfache Dialoge und Soundtracks hinzugefügt. In diesem Schritt prüft das Team, ob Timing, Soundtrack, Film und Dramaturgie im fertigen Animationsfilm miteinander harmonieren.
  6. Rendering: Nun geht es ans Rendering für das Animationsstudio. Mit den zuvor erzeugten Rohdaten der 3D-Modelle werden die eigentlichen 3D-Bilder am Computer erzeugt. Die 3D-Modelle bekommen eine Schattierung, damit sie realer wirken und sie werden in eine Szene eingebettet.
  7. Postproduktion: Die Postproduktion umfasst den Schnitt, bei dem die aufgenommenen Einstellungen miteinander verbunden werden. Das Video wird digital nachbearbeitet, visuelle Effekte kommen hinzu und die Bild- und Tonbearbeitung werden abgeschlossen.
  8. Finales Video mit Animationen: Nach der Postproduktion entsteht das finale Video mit sämtlichen Animationen. Das Projekt ist abgeschlossen und das Animationsvideo kann dem Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Um all diese Schritte erfolgreich auszuführen, erfordert der Arbeitsplatz eines Animationsstudios eine umfangreiche und professionelle Ausstattung.

Animationsfilme produzieren mit Kreativfilm

ktv-team

3D-Animationsfilme sind komplex und aufwendig. Deshalb gehört ihre Produktion in die Hände eines professionellen CGI-Studios. Im Animationsstudio  Düsseldorf konzipieren und produziere wir hochwertige Filme für bekannte Kampagnen.

Die Frage nach dem Budget bekommen wir in den Beratungsgesprächen mit unseren Kunden oft gestellt. Es ist nicht möglich, hier eine pauschale Antwort zu geben. Der endgültige Preis hängt von vielen Faktoren ab – vor allem vom Aufwand der Produktion, der Frage, ob ein 2D- oder 3D-Animationsfilm produziert werden soll, ob Realfilm mit Animation oder visual Effects ergänzt werden soll und natürlich der Länge des Films.

Aktuelle Referenzen senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu. Jetzt einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren!

Weiterlesen