ᐅ Profi Tipps für das Video Interview

video-interview

Worauf sollte man schon in der Vorbereitung für ein Interview vor der Kamera achten? Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für ein Video Interview, z.B. Imagefilme für die Unternehmensdarstellung, welcher vielseitig eingesetzt werden kann. Um den Film im Vertrieb einzusetzen und so gezielt die Umsätze zu steigern, kann ein Interview auch im Rahmen des Messefilms verbreitet werden. Für die Werbung in einer Stadt, z.B. für ein lokales oder regionales Publikum, wird oft ein Kinospot produziert. Dies sind nur einige Möglichkeiten, in denen Video Interviews zum Einsatz kommen.

In diesem Ratgeber zeige ich anhand einer Checkliste, worauf Sie bei der Planung für ein Interview achten können und, wie wichtig die Vorbereitungen sind. Aus der Sicht eines Filmemachers habe ich einen konkreten Leitfaden mit Tipps erstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Interview mit einem Script vorbereiten

Um das Interview inhaltlich vorzubereiten, dient das Script  oder der Sprechertext. Als erstes sollten die Inhalte, also Fragen und Antworten, mit dem Filmproduzenten geplant und gescriptet werden. Hier werden im Vorfeld der Konzepterstellung gezielte Aussagen getextet, welche dann später im Interview aufgezeichnet werden. In der Realisation kann der Regisseur oder Redakteur, in machen Fällen auch der Kameramann, am Tag des Drehtages helfen.

Konkrete Hilfestellungen zur inhaltlichen Vorbereitung:

  • Was ist die Kernbotschaft, die vermittelt werden soll?
  • Schreiben Sie die wichtigsten Aussagen/ inhaltlich in Stichpunkten nieder

2. Drei Arten von Video Interviews

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich unterscheide hier drei grundlegende Arten der Gestaltung des Interviews. Im Rahmen meiner YouTube Filme für Kreativfilm, habe ich alle drei Arten schon durchgeführt und möchte meine Erfahrungen hier gerne teilen.

Gesetztes Interview

video-interview-durchführen-57496c4a

Die erste Variante ist das gesetzte Interview mit Regisseur im Hintergrund. Hier spricht der Protagonist (die Interviewperson) zu einer Person und nicht direkt in die Kamera. Diese Form des Video Interviews sollte vielen von Fernsehreportagen bekannt sein. Der große Vorteil besteht darin, dass es immer Augenkontakt zwischen Protagonist und Regisseur gibt, was einem vor der Kamera Sicherheit geben kann. Außerdem muss der Protagonist nicht durchgängig in die Kamera schauen. Für Einsteiger vor der Kamera vielleicht die beste Methode.

Moderation im „On“

interview-checkliste-ab04c1ba

Die zweite Variante ist die s.g. Ansprache im „On“, in welcher der Protagonist direkt in Form einer Moderation in die Kamera spricht. Das bedeutet, dass der Blick die ganze Zeit in das Objektiv der Kamera gerichtet wird. Aus meiner Sicht, ist das die größte Herausforderung für einen Leihen vor der Kamera. Es kann kein Feedback vom Regisseur erfolgen und die Augen dürfen sich auch nicht von der Kamera abwenden. Oft wird bei professionellen Produktionen mit einem Teleprompter gearbeitet. Hier wird der Text eingeblendet. Mein Kritikpunkt: Oft wirkt das Video Interview dadurch unnatürlich und „aufgesagt“ bzw. abgelesen. Es geht viel Authentizität bei dieser Variante verloren und kann dazu führen, dass die Qualität des Interviews im Video stark abnimmt. Deshalb empfehle ich diese Art von Interview Personen, die Erfahrung vor der Kamera haben oder zu den 5-10% der Menschen gehören, die Talent vor der Kamera haben.

Interview als Dialogsituation

interview-tipps-e891eb82

Die dritte Option zeigt einen Dialog mit einem professionellen Moderator. Dieser übernimmt im Vorfeld auch das Interview Coaching, das der Nervosität des Protagonisten vor der Kamera zu sprechen, entgegenwirken kann. Für mich war das bisher die angenehmste Interview Methode. Der Moderator führt in das Thema ein und stellt aktiv Fragen. Es findet ein natürliches Zusammenspiel im Dialog statt. In meiner YouTube Serie habe ich an einem Tag sechs Videos in unserem Studio produzieren können. Ein Video aus meiner Interview-Serie zeige ich hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Drehorte für das Interview festlegen

Was soll im späteren Film zu sehen sein? Wenn Sie selbst vor der Kamera sprechen wollen, ist es wichtig sich im Vorfeld Gedanken zu machen, wo die Dreharbeiten stattfinden können. Aus technischer Sicht der Planung, ist es sinnvoll ein Vorgespräch zur Besichtigung mit dem Filmproduzenten zu vereinbaren.

Einige Faktoren, die für die Planung zu beachten sind:

  • Wie sind die Lichtverhältnisse am Drehort?
  • Ist der Raum für eine professionelle Tonaufnahme geeignet?
  • Sind hier störende Nebengeräusche oder gibt es ggf. Hall im Raum?
  • Muss der Raum/ das Filmset vorher noch mit Requisiten o.ä. hergerichtet werden?

Oftmals arbeite ich bei Video Interviews am Set im Team mit einem Beleuchter. Zusammen entscheiden wir vor Ort über die Lichtstimmung für das Interview. Das betrifft auch Hintergründe. Eine große Herausforderung, welcher wir uns oft stellen: Das drehen mit Fenstern im Hintergrund, gegen das Tageslicht. Hier arbeitet der Beleuchter mit speziellen Folien und LED Lichtern. Das gehört auch zur Planung und zur Besichtigung vor der Produktion des Interviews.

4. Schauspieler oder „echte Mitarbeiter“?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein wichtiger Punkt, der u. U. viel Zeit am Set einsparen kann. Ist der Mitarbeiter erfahren vor der Kamera oder setzen wir einen professionellen Schauspieler ein? Oftmals erlebe ich, dass Mitarbeiter, die nicht oft vor der Kamera stehen, stark angespannt und nervös sind. Hier längere Szenen vor der Kamera „durchzuhalten“, ist oftmals für den Leihen eine Stresssituation. Professionellere Ergebnisse liefert i.d.R. ein Schauspieler. Er wird auf Regieanweisung genau die Rolle abliefern, die wir für den Film benötigen.

Sollten Sie sich für das Interview selbst vor die Kamera stellen, gibt es folgendes zu beachten:

  • Trainieren Sie Körpersprache, Mimik und Rhetorik (es empfiehlt sich hier einen Regisseur für das Interview einzubinden. Er ist verantwortlich für die inhaltliche Umsetzung und, wie der Protagonist – also Sie selbst – im Film rüberkommt)
  • Üben Sie Ihre Aussagen zuerst vor einer Gruppe, das können z.B. Ihre Mitarbeiter im Unternehmen sein
  • Formulieren Sie Ihre Aussagen im Vorfeld und mit Ruhe in Stichpunkten (das hilft die Formulierung am Drehtag besser abzurufen)
  • Vereinbaren Sie einige Tage vor dem Video Interview ein Termin mit dem Regisseur. Dieser wird Ihnen noch weitere Tipps geben und ist Ihr Bezugspartner während der Dreharbeiten. Ein wichtiger Punkt, denn es lohnt diese Zeit zu investieren. Das habe ich in den letzten Jahren immer wieder festgestellt.

5. Checkliste für die Filmproduktion des Video Interviews

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • LICHT
    Ein wesentlicher Unterschied für ein professionelles Ergebnis macht der Punkt des Beleuchters aus. Auch bei größeren Filmproduktionen, ist das Licht ein wichtiger Posten und sollte im Vorfeld unbedingt mit eingeplant werden.
  • KAMERA & Filmformat
    In der heutigen Zeit ist 4K (oder Ultra HD bei 16:9 Produktionen) ein Standard. Trotzdem sollte im Vorfeld geklärt werden, für welchen Zweck Sie das spätere Video produzieren möchten. Die technischen Anforderungen an einem Film für das Kino gestalten sich anders, als die für einen Spot in den Sozialen Medien, wie z.B. YouTube. Auch das finale Ausgabeformat 16:9 eignet sich nicht für alle Kanäle. Ich empfehle hier den Schwerpunkt zu setzen und vor den Dreharbeiten zum Interview zu klären, in welchem Format das Video gesendet werden soll.
  • TON
    Bei professionellen Video Interviews sollte von der Filmproduktion immer ein Tonmann mit involviert werden. Mit der nötigen Erfahrung und einer Auswahl an Tonequipment, ist es so auch möglich auf spontane Veränderungen während des Interviews zu reagieren. Z.B. wenn anstelle der typischen Bürosituation im Sitzen, das Interview im Stehen oder Gehen aufgezeichnet werden soll und ein normales Ansteckmikrofon nicht mehr funktionieren würde.
  • REQUISITEN
    Bei einigen Projekten war es immer hilfreich im Vorfeld Requisiten für die Dreharbeiten mit einzuplanen. Das betrifft alle Dinge und Details, die mit im Bild erscheinen sollen und der Geschichte oder dem Film dienen. Der Posten kann auch im Vorgespräch mit dem Filmproduzenten geplant werden.
  • MAKE UP
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein professioneller Maskenbildner am Set. Die Maske hat nicht nur die Aufgabe, den Moderator für die Videoaufzeichnung vorzubereiten, sondern auch während der Dreharbeiten darauf zu achten, dass die Protagonisten nicht schwitzen oder der Anzug sitzt. Der Posten sorgt für ein gewisse Ruhe während der Dreharbeiten, da immer jemand im Blick hat, dass „alles sitzt“ und keine störenden Elemente im Bild sind.
  • CATERING
    Bei einem größerem Filmteam empfiehlt sich die Planung für ausreichend Verpflegung für das Team. Auch ein wichtiger Tipp: Organisieren Sie die Verpflegung direkt an der Location, so dass das Team beim Dreh zusammen bleibt und gemeinsam die Mittagspause verbringen kann.
  • FILMLOOK
    Ein großer Teil der Nachbereitung für das Video Interview spielt das Color Grading in der Postproduktion. Der Look im Film vermittelt die Stimmung, in der wir uns befinden bzw. welches Gefühl wir vermitteln wollen. Ein großer Unterschied professioneller Filmproduktionen besteht darin, ausreichend Zeit in die Farbstimmung zu investieren. Das Color Grading ist abhängig von dem gedrehten Format und von der Ausleuchtung des Interviews und gehört auf die Checkliste von Profis.
  • TONMISCHUNG
    Als der letzte Schritt in der Postproduktion gilt die Tonmischung durch einen professionellen Tonmeister im Studio. Hier werden alle Tonspuren für das Medium (z.B. für YouTube, Kino oder das Fernsehen) gemischt und die Tonqualität nochmal optimiert und gemastert.

Video Ratgeber von Kreativfilm

Als ich vor über 20 Jahren damit begonnen habe, selbst vor der Kamera für meine Kunden zu stehen, habe ich eines gelernt: Je mehr Übung ich habe, desto besser kann ich mit der Nervosität umgehen. Ganz besonders zählen Körpersprache, Mimik und Rhetorik zu den Dingen, die wichtig für das Video Interview sind. Jedoch macht es aus meiner Sicht mindestens 50% aus, authentisch gegenüber seinen Zuschauern und Publikum zu bleiben. Abonnieren Sie jetzt meinen YouTube Kanal, um weitere Unterstützung durch meine Ratgeber Videos zu bekommen.

Über den Autor

Carsten ist der Gründer und Unternehmer von Kreativiflm. Mit seiner Erfahrung aus über 20 Jahren Film- und Medienproduktion liefert er hilfreiche Inhalte hier im Blog. Neben aktuellen Produktionen geben wir auch Hilfestellungen im Bereich unserer Ratgeber.