Die Imagevideo-Produktion von Kreativfilm

Das Imagevideo vorgestellt

Imagevideos sind fesselnd, sie bringen zum Lachen, sie unterhalten oder regen zum Nachdenken an. In jedem Fall betonen sie die Einzigartigkeit Ihres Unternehmens und machen potentielle Neukunden aufmerksam auf Sie. Sie bringen die Kerneigenschaften eines Unternehmens auf den Punkt.

In diesem Artikel stelle ich Ihnen eine spannendes Imagevideo-Produktion aus unserem aktuellen Portfolio vor. Zusammen mit meinem Team von Kreativfilm habe ich kürzlich wieder ein Imagevideo im Stil eines Spielfilms realisiert. Spielfilme wecken beim Zuschauer Emotionen. Auch unser Imagevideo ist emotional aufgebaut. Es nutzt die Vorteile der audiovisuellen Medien für die Übermittlung von Emotionen. Die Informationsvermittlung spielt hier eine untergeordnete Rolle.

Wir haben uns bei unserem ImagevideoKann ich Deine Nummer haben“ für eine filmische Inszenierung mit zwei Schauspielern entschieden. Solche Imagevideos lassen viel Raum für Kreativität und kommen der Arbeit an einem Spielfilm sehr nahe: auch für diesen Film haben wir ein Konzept erstellt, ein Drehbuch geschrieben, Schauspieler gecastet und die richtige Filmlocation gesucht. Wir waren mit Regie und Kamerateam beim Dreh und haben danach in der Postproduktion in den Studios unserer Filmproduktion Düsseldorf beim Color Grading und der Tonmischung für den richtigen Look des Videos gesorgt. Entstanden ist ein wie wir finden stimmungsvolles Beispiel für die professionelle Umsetzung eines Imagevideos.

Imagevideos im Internetzeitalter

produktion von imagevideos

Videos spielen im Internet eine immer größere Rolle. Webseiten mit Videocontent werden bei den Suchmaschinen bevorzugt. Die Sehgewohnheiten der User begünstigen die Entwicklung. Selbst Seiten und Apps mit ursprünglich rein fotografischem Schwerpunkt bauen inzwischen Videos und Stories ein, in denen sich User präsentieren.

Als Filmproduzent bin ich seit einigen Jahren auf die Produktion von Imagevideos im Auftrag für Unternehmen spezialisiert. Ich weiß, wie wichtig es ist, dass die Inhalte eines Imagevideos nicht austauschbar und platt wirken. Die Bilder müssen für sich sprechen und nicht andere Bilder kopieren. Die Qualität muss bei jeder einzelnen Szene stimmen. Als Unternehmen sollten Sie sich von der Konkurrenz abheben. Ihr Imagevideo sollte genau dasselbe tun.

Imagevideos bringen das wichtigste auf den Punkt

Eine prägnante Aussage, spannend verpackt und in ein bis zwei Minuten vermittelt, wird dem Zuschauer eher positiv in Erinnerung bleiben, als lange Erklärungen oder Informationen über die Geschichte Ihres Unternehmens. Auch in unserem aktuellen Filmbeispiel bleibt das Imagevideo unter zwei Minuten Laufzeit. Die Emotionen stehen im Vordergrund. Informationen werden nur beiläufig übermittelt. Lagerfeuer, Romantik, Jugend und die Schönheit des Momentes sprechen für sich. Die positiven Emotionen kann der Zuschauer dann indirekt auf das Unternehmen übertragen.

Vielen fällt es erstmal schwer, die eigene Firma in nur wenigen Sätzen vorzustellen. Gerne hätte man viel Zeit zur Verfügung, um alle Vorteile des Unternehmens aufzuzählen und die Stärken aufzuzeigen. Die Gefahr, damit die Zuschauer zu langweilen, ist jedoch hoch. Lieber ein kurzer Film, der neugierig macht und durch eine gute Idee und Umsetzung zum Teilen in den sozialen Netzwerken anregt, als ein ausführlicher Beitrag, der wohlmöglich weggeklickt wird.

Wer soll das Imagevideo sehen? Wen soll es ansprechen? Erst wenn wir uns ganz klar über die Zielgruppe sind, wählen wir Filmlook, Länge, Musik, Bildsprache und Dialoge. Die Frage nach der Zielgruppe ist eine der Wichtigsten in der Vorbereitung eines Imagevideos.

Die Kraft der Emotionen

Audiovisuelle Medien sind ein ausgezeichneter Emotionsübermittler. Beim Film Gänsehaut zu bekommen ist wahrscheinlicher, als bei einfachen Texten. Filmmusik, Schnitttempo, Stimmen und Farben sorgen für einen Cocktail, der direkt wirkt und beim Zuschauer für Emotionen sorgt. Dieses Potential gilt es bei der Imagevideoproduktion auszunutzen und gezielt einzusetzen. Unser Making-of zeigt einige Höhepunkte unseres Teams von der aktuellen Produktion.

Storytelling und Konzeption von Imagevideos

Wie wichtig das Storytelling für spannende und emotionale Videos ist, zeige ich in meinem Artikel „Imagefilme spannend und emotional“. Wie schon gesagt spielen die Emotionen bei einem Imagevideo eine große Rolle. Wie schafft man es nun, beim Zuschauer bestimmte Emotionen zu wecken? Damit dies gelingt, muss erst einmal ein gutes Konzept für den Film her. Welche Geschichte soll erzählt werden, welche Gefühle sollen im Vordergrund stehen? Selbst bei einem rein informativen Film ist ein gutes Storytelling unabdingbar. Informationen, die in spannende Geschichten verpackt sind, werden leicht und gut aufgenommen. Eine trockene Aneinanderreihung von Fakten langweilt fast jeden Zuschauer.

Wie kommt man zu einem guten Konzept?

In vielen Jahren der Produktion von Imagevideos hat sich für uns die konzeptionelle Arbeit in der Vorproduktion immer bewährt. Die Vorgehensweise ist hier bei den meisten Imagevideos ähnlich und gestaltet sich wie folgt:

  1. In der ersten Phase der Konzeptentwicklung ermitteln wir den Bedarf. Was ist die Kernidee? Was soll im Film vorkommen. Was braucht der Kunde? An welche Zielgruppe richtet sich der Film?
  2. Sind die wichtigsten Fragen geklärt, entwickeln wir einen oder mehrere Konzeptansätze.
  3. Sind wir zufrieden mit den Ansätzen, stimmen wir uns mit dem Kunden dazu ab. In den meisten Fällen schlagen wir unseren Kunden bis zu drei Ansätze vor, aus denen der Kunde wählen kann.
  4. In der vierten Phase formulieren wir das endgültige Konzept aus. Wir schreiben ein Script und verfassen Sprechertexte. Diese sind wichtig für den Dreh selbst, kommen aber auch später im Workflow der Postproduktion (Vertonung, Schnitt etc.) wieder zum Einsatz. Das Drehbuch für unseren aktuellen Spot „Kann ich Deine Nummer haben“ war circa drei Seiten lang und enthält sowohl die Dialoge, als auch Hinweise auf die Art der Location und das Geschehen, das später im Film zu sehen ist. Das Drehbuch dient während der Dreharbeiten als Leitfaden, an dem sich Regie, Schauspieler und Kamerateam orientieren. Es gibt außerdem einen ersten Anhaltspunkt für die endgültige Länge des Films.

Planung und Logistik unserer Imagevideos

imagevideos

Bei der Produktion unserer Imagevideos übernehmen wir die gesamte Planung und Logistik selbst. Der Vorteil für unsere Kunden ist, dass sie immer denselben Ansprechpartner an ihrer Seite haben. Ist das Konzept abgesegnet, machen wir uns auf die Suche nach der richtigen Location, den passenden Schauspielern und Sprechern, nach Filmmusik und Interviewpartnern. Je nachdem, was der jeweilige Film so mit sich bringt.

Im aktuellen Werbefilm brauchten wir einen ruhigen Ort, an dem wir ein Lagerfeuer inszenieren konnten. Auch die Aussicht auf die Stadt ist schon im Drehbuch vermerkt und gibt Anhaltspunkte für die Locationsuche. Sobald der Ort gefunden ist, kümmern wir uns um die Drehgenehmigungen, damit dem Dreh nichts mehr im Wege steht.

Auch das Casting der Schauspieler übernehmen wir bei unseren Imagevideoproduktionen in den meisten Fällen selbst. Für diesen Film brauchten wir zwei junge, hübsche Schauspieler im Alter von 18 bis 20 Jahren. Beide mussten gut zueinander passen. Es sollte auch beim Zuschauer „der Funke überspringen“. Daher war es besonders wichtig, dass die Schauspieler locker und souverän vor der Kamera auftraten und Gefühle vermitteln konnten. In solchen Fällen ist die Arbeit mit professionellen Schauspielern in den meisten Fällen von Vorteil und spart Zeit am Set.

Bei der Arbeit mit Schauspielern ist zu bedenken, dass in der Regel mehr Crewmitglieder am Set sind als bei Videoproduktionen ohne Schauspieler. Die Haare müssen sitzen, die Haut darf nicht glänzen, die Kleidung muss passen – weshalb wir immer zur optionalen Buchung von MakeUp Artists und eventuell auch Kostümbildnern raten.

Mein Team und ich haben in den letzten Jahren mehrere hundert Imagevideos für nationale und internationale Unternehmen realisiert. Die gesammelte Erfahrung kommt jedem unserer Projekte zu gute.

Los geht´s! Die Produktion

Bei den Dreharbeiten spielt die Stimmung auf dem Set eine große Rolle. Daher ist es so wichtig, ein gutes Team am Start zu haben. Und natürlich ein professionelles Equipment für die Produktion des Imagevideos.

  • Equipment
    In diesem Fall haben wir mit der ARRI Alexa Mini gedreht, eine Kamera, von der wir einfach nur begeistert sind.
    Ab einem gewissen Budget drehen wir inzwischen alle unsere Imagevideos mit der bekannten Spielfilmkamera, mit der viele Hollywood-Blockbuster gedreht wurden. Wir liefern unseren Kunden so selbst bei kleinen Imagevideos Spielfilmqualität und der Dreh wird für uns und unsere Kunden zum Erlebnis.
    Die Spezialkamera mit 4K Technik im eckigen Karbongehäuse wiegt circa 2,3 kg und lässt sich auch an Drohnen montieren. Es können DSLR-Objektive genutzt werden. Gespeichert wird das Filmmaterial auf CFast 2.0 Karten. Interessant ist, dass die Kamera sich mit Apps (sowohl Android als auch iOS) fernsteuern lässt. Außerdem verfügt sie über WLAN. Sie besitzt einen Dynamikumfang von 14 Blenden. Die ARRI Alexa Mini ist sehr kompakt und leicht daher auch bestens geeignet für den Einsatz in engen Räumen. Sie verfügt über eine ausgezeichnete Bildqualität.
  • Team
    Je nach Umfang der Dreharbeiten setzt sich das Team für das Imagevideo aus unterschiedlich vielen Personen zusammen.
  • Regisseur
  • Kameramann
  • Toneister
  • Maske (bei der Arbeit mit Schauspielern, aber auch bei Interviews mit Firmenmitarbeitern zu empfehlen)
  • Kostüm
  • Catering
  • Assistent
  • Optional: Setfotograf

Nach dem Film ist vor dem Film – unsere Postproduktion

Nach den Dreharbeiten ziehen wir uns mit unserem Material zurück in unser Düsseldorfer Studio. Wir sichten, schneiden, sortieren, vertonen und mischen. In unserem Studio nehmen wir Sprechertexte auf oder fertigen Animationen und Motion Design an. Erst jetzt werden alle Puzzleteile des Videos zusammengesetzt.

An erster Stelle steht natürlich das Sichten. Wir nehmen das angefertigte Filmmaterial ganz genau unter die Lupe. Welche Szenen sind die besten? Welche Perspektiven überzeugen? Mit welchem Material erzählen wir die Geschichte? Der Vorschnitt liefert eine erste Idee davon, wie der endgültige Film aussehen wird. Diese Phase ist relativ arbeitsaufwendig. Eine Woche sollte man dafür bei den meisten Imagevideoproduktionen einplanen.

In dieser Phase suchen wir auch nach GEMA-freier Musik, die zu den jeweiligen Szenen passen könnte. Wir sammeln mehrere Vorschläge, aus denen der Kunde dann auswählen kann. Was es mit der GEMA-freien Musik in der Videoproduktion auf sich hat, habe ich in einem eigenen Artikel erklärt.

Der Film erhält seinen Look dank des Color Gradings, das für die richtige Stimmung im Film ausschlaggebend ist. Wenn Sie sich ein paar Filmszenen vor Augen rufen, werden Sie sofort verstehen, wovon hier die Rede ist. Bei einem Actionfilm rechnet man mit einem ganz anderen Look, als bei einem romantischen Liebesfilm. Farbgebung, Helligkeit und Kontrast spielen hier eine große Rolle.

Auch Sounddesing und Tonmischung gehören in die Phase der Postproduktion. Nachträglich hinzugefügte Geräusche gehören mit zur künstlerischen Gestaltung eines Videos, auch wenn sie dem Zuschauer nachher ganz natürlich erscheinen.

Manche Produktionen erhalten in dieser Phase Animationen oder Motion Design. Auch hier erstellen wir die grafischen Konzepte selbst. Wer sich noch genauer über die Postproduktion bei uns informieren möchte, kann dies in meinem Artikel über den Workflow in der Postproduktion tun.

Schau mal! – Verbreitung des Imagevideos

arri-alexa-mini

Das beste Imagevideo bringt nichts, wenn niemand es sieht. Um so wichtiger ist es, die Verbreitung des Imagevideos genau zu planen und sich mit den einzelnen Kanälen auszukennen. Hierzu beraten wir Sie gerne. Es wäre zu schade, wenn Sie zwar am Ende der Produktion ein tolles Video in den Händen halten, aber keine Ahnung haben, wie Sie Ihre potenziellen Kunden damit erreichen können.

Die Verbreitung hat mit der Produktion eines Videos zwar eigentlich nichts mehr zu tun, wir haben aber gemerkt, dass viele Kunden sich auch nach der Produktion noch eine Betreuung wünschen und bieten aufgrund unserer Erfahrung beides an. Je nach Video und Zielgruppe empfehlen wir unterschiedliche Herangehensweisen.

Verbreitungswege für Imagevideos

  • Social Media
    Hier ist YouTube die Nummer 1 für Videos im B2C Bereich. Wir beraten Sie gerne auch zu weiteren Videokanälen oder Social Media Auftritten.
  • Online Marketing Maßnahmen
    Im B2B Bereich bieten sich Blogs oder Landingpages an. Gerade auch in Bezug auf das Ranking bei Suchmaschinen wie Google. Wir haben uns inzwischen auf die Optimierung von Blogartikeln und Videos spezialisiert und bieten in diesem Bereich Lösungen für Unternehmen an. Gerne können Sie bei uns einen spannenden Workshop für Ihre Mitarbeiter buchen, in dem diese Möglichkeiten kennen lernen, das Video auf verschiedenen Wegen bekannt zu machen.
  • Kinospot
    Hier können Sie die Zielgruppe relativ treffsicher bestimmen und entscheiden, ob der Spot regional, lokal oder national geschaltet werden soll. Konkrete Beispiele zeige ich in meinem Artikel über die Kosten für einen Kinospot.
  • TV Spot
    Gerade bei Imagevideos, die ein nationales Publikum als Zielgruppe haben, kann ein TV Spot für eine große Reichweite sorgen. Details dazu finden Sie in meinem Artikel über die TV-Spot-Produktion von Kreativfilm.

Ein Internetspot funktioniert natürlich völlig anders, als ein klassischer Kinospot. Lesen Sie dazu gerne mehr in den oben genannten Ratgebern. Auch der Artikel über die Produktion von Imagefilmen liefert zahlreiche Informationen und vor allen Dingen eine perfekte Checkliste für den Imagefilm.

In unserem Blog geben wir auch weitere Einblicke in unsere Produktionen – besuchen Sie uns auch auf Instagram!